Süße Miniaturwelten: Kleine Nasenhaarschneider und Tintenrefiller

snygo-miniature-people-photography17
Wer sagt, dass sein Alltag und alles um ihn herum langweilig ist, der muss wirklich mal die Gläser putzen. Denn sieht man den kreativen Output von Menschen wie dem thailändischen Designer Poy, erkennt man erst, dass wirklich überall Zauber zu entdecken ist. Mithilfe seiner großen Leidenschaft, der Fotografie, spiegelt Poy seine blühende Fantasie wider. Die Hauptprotagonisten seiner süßen Alltagsgeschichten sind Miniaturfiguren, die überaus fleißig unterwegs sind.

Da werden Nasenhaarhecken gestutzt, Paprikaballons gestartet, Trauben mit Saft gefüllt – es gibt nichts, was von ihnen nicht getan wird. Inspiriert wurde Poy von dem japanischen Anime „Arrietty – Die wundersame Welt der Borger“, in dem es um winzig kleine Leute geht, die inmitten von Menschen leben, aber nicht von ihnen wahrgenommen werden. Klar, Poy hat das Miniaturwelten-Rad nicht neu erfunden, aber seine fantasievollen Ideen sind wirklich zauberhaft. Gerne mehr davon!

















Copyright by Poy (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein