Süße Taschen aus dem 3D-Drucker von Odo Fioravanti

snygo-3d-print-bag8
Ivy heißt die Kollektion, die dem italienischen Label Maison 203 ganz zauberhafte Damentäschchen beschert. Das Besondere an den kleinen, dekorativen Handschmeichlern ist, dass sie aus dem 3D-Drucker stammen. Und nicht nur das: Eine kleine Forschungsreise in die Welt der Geometrie unternimmt man mit ihnen, denn das floral wirkende Design verfügt über eine außergewöhnliche Struktur, die aus Ikosaedern stammt – jeweils 20 gleichseitige Dreiecke formen diese.

Entworfen wurde die Ivy-Kollektion von Odo Fioravanti, einem Industrial Designer mit Sitz in der Modemetropole Mailand. In Weiß, Hellblau und Rot werden die Taschen pünktlich zum Beginn der Sommersaison erhältlich sein, der Preis ist bislang noch unbekannt.






Copyright by Odo Fioravanti

1 Kommentar

  1. Echt cool wie weit die Technik heutzutage schon ist, ich denke mal dem 3 D Druck gehört ohne Zweifel die Zukunft.
    Wenn man daran denkt, dass irgendwann mal Nahrung per 3 D Druck geliefert werden soll ist das schon etwas unheimlich. Aber Taschen oder so warum denn nicht ich sehe schon den Moment, in der jede seine Handtasche zuhause entwirft.

    Viele Liebe Grüße

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein