Süßes Nurdachhaus für schlappe 700 Dollar


Eine kleine, abgeschiedene Hütte am Waldrand – wie romantisch ist das denn?! Die Fotografin Alla Ponomareva hat gemeinsam mit ihrem Mann Garrett für schlappe 700 Dollar (ca. 600 Euro) genau so ein Exemplar in die Landschaft gestellt. Zugegeben, dafür ist das Nurdachhaus auch nicht sonderlich groß, sondern muss sich mit nicht ganz 7,5 Quadratmetern Grundfläche begnügen.

Der günstige Preis geht auf die ressourcenschonende Bauweise zurück: Alla und Garrett konnten zahlreiche Baustoffe, die sie noch herumliegen hatten, wie zum Beispiel alte Fensterrahmen, Bretter und Dachpaneelen, ohne zusätzliche Kosten direkt verbauen. Das restliche Rohmaterial für Terrasse und Boden lieferte der nahegelegene Wald. Im urigen Häuschen gibt es weder fließend Wasser noch ein Badezimmer. Eine Solardusche sowie ein Freiluftklo befinden sich unweit der Holzhütte unter freiem Himmel. Der Grund für diesen Luxusverzicht ist schnell erklärt: Es handelt sich lediglich um ein Gästehaus bzw. ein romantisches Refugium, das nicht dauerhaft bewohnt wird.

Besonders kuschelig ist es innen, wo zwei Einzelbetten auch zu einer großen Liegefläche zusammengeschoben werden können. Da eine Seite der Hütte komplett transparent und aufklappbar ist, steht das Interieur in regem Austausch mit der Natur, Vogelgezwitscher inklusive. Wer bei so viel natürlicher Schönheit trotzdem auf das Handy angewiesen ist, freut sich über das einzelne Solarpaneel auf dem Dach, das im eingeschränkten Rahmen für Strom, beispielsweise zum Aufladen des Geräts, sorgt.

We couldn’t be more prouder of the final result and hope friends and family get a chance to enjoy watching the stars from the inside of the cabin at night while they sip on some of Garrett’s home made brew.“



Copyright by Alla Ponomareva (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein