Tag der Toten in Mexiko – Fabio Novembre präsentiert den Jolly Roger Armchair


Dieser Sessel mag makaber und gruselig wirken, jedoch ist die Intention des Designers Fabio Novembre eigentlich eine andere. Mit dem aparten Design will der Künstler den traditionellen Dia de Muertos, den Tag der Toten, feiern.

Der Glaube und die Hoffnung, den geliebten Verstorbenen mindestens einmal im Jahr auf eine mystische Weise zu begegnen, stammt noch aus den Zeiten der Azteken. Heute wird dieses Hochfest zusammen mit dem Allerheiligen und dem Gedenktag der Allerseelen begangen. Zu den Attributen des Festes gehören aufwendig verzierte Schädel, sogar aus Zuckerguss werden Totenschädel hergestellt.

Nun interpretiert Novembre den stilvollen Klassiker von Gufram neu und lässt den schlichten Clubsessel in einem volkstümlichen Jolly-Roger-Look erscheinen. An Komfort büßt freilich das Sitzmöbel nichts ein, dank dem wetterbeständigen Material ist es sogar für Außeneinsätze geeignet. Eine Verständnisfrage zur Verwendung hätte ich noch: Soll der Sessel nur für wenige Tage im Jahr aus der Rumpelkammer geholt werden oder saisonunabhängig an die Verblichenen erinnern?

Since 1966, I’ve responded to those who call me Fabio Novembre. Since 1992, I’ve responded to those who also call me “architect”. I cut out spaces in the vacuum by blowing air bubbles, and I make gifts of sharpened pins so as to insure I never put on airs.“




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein