Tankdrohne für E-Autos – eine spannende Zukunftsvision

Stell dir vor, du fährst ein Elektroauto… Na, schon wieder der Akku leer und keine E-Tanke in Sicht? Das macht Mut und Lust auf Öko, nicht wahr…

Jetzt noch ein Versuch: Du fährst E-Auto und dein Akku ist bald leer… Aber du bleibst ganz cool und berührst mit einer leichten Bewegung den sanft schimmernden Touchscreen. Ein Klick, und die Ladehilfe naht. Schon ist das leise Rauschen der kleinen Propeller zu hören und eine schnelle Drohne landet an deiner Seite.

Dank dem geflügelten Akku ist dein Fahrzeug wieder voller Energie und gerne bereit, die nächsten 100 Kilometer zu fahren. Oder vielleicht 1.000 Kilometer? Es ist doch eine Zukunftsvision, bitte nicht vergessen!





(via) Copyright Volt

1 Kommentar

  1. Das Konzept ist weder realisierbar, noch Öko – E-Autos sind nicht nachhaltig. Drohnen in der Größenordnung sind nicht in der Lage die Batterie zu tragen die für eine einzige Ladung ausreichend wäre.. mehrere Autos würde eine Drohne nie versorgt bekommen… was für ein Quatsch.. das ist nicht visionär sondern ein undurchdachtes Tech-Gadget, welches als Sondermüll enden würde.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein