Tattoo-App: Gucken, ob’s stimmig ist, bevor’s gestochen wird

Nach dem Prinzip Einrichtungshelfer gibt es nun auch Apps für die Tattoo-Vorschau. Statt Möbel im virtuellen Wohnraum zu platzieren, kannst du mithilfe von Augmented Reality dein Wunschmotiv auf die Haut projizieren. Noch bevor das Tattoo gestochen wird, kannst du somit sehen, ob es auf der Haut so wirkt, wie du es dir vorstellst.

We’re a small, young and ambitious team from Ukraine. We’re building inkHunter to help tattoo artists and enthusiasts visualize the exact size and placement of any design anywhere on your body.“

Damit die App Inkhunter den Körperteil erkennt, den du vor die Linse hältst, wird vorher eine Art Smiley auf die Haut gemalt. Die App passt die Vorlage dann maßstabsgetreu an Unterarm, Wade, Handgelenk etc. an und sorgt dafür, dass aus einer 2D-Skizze eine 3D-Vorschau wird. Okay, an bestimmten Stellen wie dem Rücken oder Hals brauchst du Unterstützung oder du schaltest ganz einfach den AR-Mode aus. Nachteil: Die Vorschau bleibt dann 2D und legt lediglich eine Schablone auf ein Bild von dir. Vorteil: Du kannst die Größe durch Zoomen beliebig anpassen.

Für die App zur Tattoo-Vorschau musst du dich einmalig registrieren. Hier geht’s zur Version für Android und hier zu iOS.


INKHUNTER – the best mobile app for trying on virtual tattoos using augmented reality

Copyright INKHUNTER

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein