Tausende Origami-Vögel zollen Bewohnern eines Abrisshauses Tribut

lunar-cycle-origami-6
15.000 zarte Flattermänner versammeln sich an dieser Wand eines Pariser Wohnhauses. Allesamt sind sie mittels der japanischen Falttechnik Origami entstanden und vereinen sich im Wandbild „The Lunar Cycle“. Die französische Street Artistin Mademoiselle Maurice hat das temporäre Kunststück gefertigt und zollt in Zusammenarbeit mit der Mathgoth Galerie damit den zahlreichen Bewohnern des Wohnhauses Tribut, die aufgrund des bevorstehenden Abrisses ihr langjähriges Heim verlassen und wegziehen müssen. Das riesige Mural präsentiert mithilfe der bunten Vögel die verschiedenen Phasen des Mondes und erstreckt sich dabei auf eine Fläche von fast 2.000 Quadratmetern. Damit ist es das größte urbane Kunstwerk, das jemals in Paris entstanden ist.










(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein