Telefonieren bei 20° minus mit winterfinger


Wenn man im Winter bei 20° minus an der Bushaltestelle steht, muss man so Einiges erleiden. Und wenn dann noch das Handy klingelt, muss man sich auch noch zwischen eingefrorenen Fingern oder einem verpassten Anruf entscheiden. Denn mit herkömmlichen Handschuhen kann man ein Handy oder Smartphone einfach nicht bedienen. Schön, dass es jetzt Fingerhandschuhe von winterfinger gibt, die uns nicht davon abhalten auch bei Minusgraden das Handy zu bedienen.

Durch eine Spezialbeschichtung reagiert das Touchscreen eines Smartphones, Handys, oder Tablets auch auf die Berührung eines Handschuhs. Die leitfähigen winterfinger-Handschuhe funktionieren mit allen kapazitiven Touchscreens. Das heißt, sie funktionieren nicht über den Druck auf das Display, sondern über die Leitfähigkeit der Haut.

Die wärmenden Fingerhandschuhe sind in Stoff oder Leder erhältlich. Die nahtlosen Stoffhandschuhe sind aus einem dehnbaren flauschigen Material in universeller Größe, die sich an die Größe jeder Hand anpasst. Vor dem Gebrauch sollte man sie allerdings einmal in die Waschmaschine stecken, weil sie einen starken chemischen Geruch verbreiten. Für 24.95 €  sind sie in grau oder schwarz erhältlich und haben nicht nur den Vorteil, ein Touchscreen damit bedienen zu können, sie sehen auch noch ganz schick aus und fühlen sich schön flauschig an. Die Nappalederhandschuhe werden im stylischen Schwarz angeboten und halten die Finger extrem warm. Das edle Material ist dank des patentierten touchtec®-Verfahrens ein besonders leitfähiges Leder mit Nanobeschichtung, die sehr präzises Berühren der Oberfläche ermöglicht. Für diese Vergnügen zahlt man 99.95 €. Mehr Information zu dieser tollen Erfindung findet ihr im Online Shop von winterfinger.

 

Vielen Dank an das Team von winterfinger. Unsere Hände bleiben diesen Winter warm!

 

1 Kommentar

  1. Winterfinger Handschuhe sind grandios! Habe auc welche daheim und besonders im letzten Jahr waren die sehr praktisch. Sie sehen gar nicht so warm aus, wie sie sind, aber wenns draußen noch zu warm ist, dann kann man auch schon mal darunter schwitzen! ;-)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein