TEN malt in Norwegen ein Eichhörnchen auf den Boden

 

Den Boden des Rosendal Skateparks in der norwegischen Kommune Kvinnherad zieren seit kurzem ein paar zusammenhängende Dreiecke in unterschiedlichen Blautönen. Würdest du daneben stehen, dann hättest du vielleicht Schwierigkeiten, zu erkennen, was die Formen ergeben. Deshalb zeigen wir dir das Werk aus der Luft. Erst dann ist zu sehen, dass es sich um ein Eichhörnchen handelt, das der italienische Street Artist Riccardo Colombo alias TEN auf den Asphalt gezaubert hat.

TEN hat das 35 Meter lange Boden-Mural auf Einladung des Moving Mountains Festivals gestaltet. Er will damit auf die Bedrohung des Eichhörnchens durch aggressive Hörnchen aufmerksam machen, die der Mensch aus Nordamerika mitgebracht und in Europa angesiedelt hat. Wieder einmal hat TEN zu seiner charakteristischen Dreiecks-Technik gegriffen, die er selbst Triangolism nennt. Dabei nimmt er die typische Optik seines Motivs auseinander und setzt es dann aus geometrischen Formen wieder zusammen.

 

 

 

 

(via) Copyright Riccardo Colombo aka TEN

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein