The Beach von Snarkitecture: Ein Meer aus weißen Kugeln im Museum

snygo_files002-beach-national-museum
Museum und Strand passen eigentlich nicht zusammen, oder? Das Kreativbüro Snarkitecture hat den Spagat mit der gut 900 Quadratmeter großen Installation The Beach dennoch gepackt. Im National Building Museum von Washington D.C. hat es einen Ozean aus fast einer Million weißen Plastikkugeln entstehen lassen, die das Gefühl von Meer und Wellen simulieren sollen. Damit alles noch authentischer ist, stehen weiße Liegen und Sonnenschirme bereit.

The Beach ist Teil der jährlichen Summer Block Party, die das Museum seit Längerem anbietet. Das Plastikmeer bleibt noch bis zum 7. September bestehen, wenn du bis dahin nicht nach Washington kommst, aber trotzdem Lust auf Strand-Feeling im Museum hast, kannst du per Live-Stream trotzdem reinschauen. Und keine Sorge: Die Kugeln sind recycelbar und belasten die Umwelt nicht. Snarkitecture ist eigenen Angaben zufolge ein experimentelles Team, das sich zwischen Kunst und Architektur bewegt.










(via) Copyright by Noah Kalina

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein