The Flippist macht aus „Kevin – Allein zu Haus“ ein Daumenkino

In vielen Familien gehört „Kevin – Allein zu Haus“ einfach zum weihnachtlichen Fernsehprogramm dazu – obwohl der Film inzwischen schon 28 Jahre auf dem Buckel hat. Aber nach wie vor amüsieren sich Jung und Alt über den kleinen Kevin, der die beiden „feuchten Banditen“ in die Flucht schlägt. Der Künstler Ben Zurawski alias The Flippist hat gerade fast alle Fallen aus dem kultigen Streifen in ein Daumenkino verwandelt.

One day he brought out a Mickey Mouse flipbook, and I remember being in awe of what I assumed was somehow real magic in the palm of my hands. It sparked in me a love of animation and flipbooks.“

Das fallende Bügeleisen, der Nagel auf der Treppenstufe, der heiße Türknauf – jede einzelne Szene zaubert Fans des Films sofort ein Grinsen ins Gesicht. Am Ende des Videos, in dem The Flippist durch das Büchlein blättert, gibt es noch eine handfeste Überraschung. Zurawski erstellt eigentlich Daumenkinos auf Bestellung für jedermann, derzeit konzentriert er sich jedoch auf Auftragsarbeiten. Für namhafte Unternehmen wie Amazon, Ebay und Pizza Hut war er bereits tätig.


Home Alone Flipbook: Every Booby Trap Compilation (surprise ending)

(via) Copyright Ben Zurawski aka The Flippist

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein