The King of Random versenkt GoPro-Kameras in Flüssigstickstoff


Der Name verrät es schon: Flüssigstickstoff ist Stickstoff in flüssigem Zustand, der bei einer Temperatur von -196 Grad Celsius siedet. Der YouTuber Grant Thompson alias The King of Random wollte sich mal anschauen, ob GoPro-Kameras in dieser extremen Kälte noch funktionieren. Deshalb hat er zwei davon in einem Topf mit Flüssigstickstoff versenkt – während die Kameras weiterhin Bilder lieferten.

Die Wahl für das Experiment fiel auf die Hero 5 Black und die Hero 5 Session. Während die Session ohne Probleme fünf Sekunden in der vor Kälte dampfenden Flüssigkeit übersteht, gefriert schon nach wenigen Augenblicken das Display der Black. Wie die Kameras aussehen (und ob sie noch funktionieren), nachdem sie für längere Zeit im Flüssigstickstoff lagen, musst du dir schon selbst anschauen. Thompson veranstaltet regelmäßig derartige Experimente und zeichnet sie für seine mehr als sieben Millionen YouTube-Abonnenten auf.


Will A Recording GoPro Survive Liquid Nitrogen?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein