„The Weapen“ – DDB entwickeln Kugelschreiber aus Patronenhülsen

Weapen-Reporter-Ohne-Grenzen-Klonblog
Wer seine Informationen nur noch aus dem Internet und dem Fernsehen zieht, neigt schnell dazu, die Meinungen der Masse anzunehmen. Unabhängige Reporter braucht die Welt und die leben gefährlich. Alleine letztes Jahr wurden 144 Medienschaffende getötet. Das sind 144 Menschenleben, aber auch ein Stück unserer Informationsfreiheit. Zusammen mit den Reportern Ohne Grenzen haben DDB Hamburg deshalb The Weapen konzipiert – die Waffe für Informationsfreiheit. Denn das geschriebene Wort ist mächtiger als jede Gewehrkugel. Der Kugelschreiber ist aus abgefeuerten Patronenhülsen handgefertigt und auf 144 Stück limitiert. Aus Wallnussholz und in handnummerierten Munitionskisten kann man den Stift online bestellen. Die limitierte Edition war allerdings schon nach wenigen Stunden vergriffen. Für 99 Euro ist aber die unlimitierte Edition erhältlich.

Um ein weltweites Zeichen gegen gewaltsame Unterdrückung zu setzen, entwickelten wir von Reporter ohne Grenzen: THE WEAPEN. 144 limitierte Kugelschreiber für 144 getötete Reporter. Handgefertigt aus abgefeuerten Patronenhülsen.

Weapen-Reporter-Ohne-Grenzen-Klonblog2
Weapen-Reporter-Ohne-Grenzen-Klonblog3 Weapen-Reporter-Ohne-Grenzen-Klonblog4
https://www.youtube.com/watch?v=8n6qmsCc6Zc

(via & via)

1 Kommentar

  1. Ist doch nur eine Frage, bis das bei einem James Bond Film auftaucht ;) Wobei dort hatte er ja schon diverse Kugelschreiber, die noch mehr konnten… Es gibt aber echt noch weitere abgefahrene Kugelschreiber:
    – Extrem teure, komplett aus Gold, mit Edelsteinen etc.
    – Mit einem Spickzettel (lassen sich durch ein Blatt ausrollen=
    – Mit Radio…

    Ich bastel gerade an einem Beitrag, wenn er fertig ist kommen sicherlich noch ein paar verrückte Varianten dazu ;)

    LG Max

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein