„The World Piece“: 61 Fremde mit mindestens einer Gemeinsamkeit

In einem Raum kommen 61 Fremde aus aller Welt zusammen. Sie haben sich zuvor nie gesehen und tragen doch mindestens eine Gemeinsamkeit zur Schau. Klar, sie sind alle Menschen. Um das zu unterstreichen, haben sie sich ein minimalistisches Tattoo stechen lassen, das über die Schultern hinaus weiterzugehen scheint. Stellt man die vormals Fremden nebeneinander, wird die Verbindung erkennbar.

How far would you go to bring the world closer together? Watch as 61 strangers from different countries offer their bodies as a canvas to send a message to the world.“

„The World Piece“ ist ein rührendes Projekt. Es wäre noch schöner, wenn es auf Initiative einer gemeinnützigen Organisation entstanden wäre. So bleibt doch der fahle Nachgeschmack, dass es sich um einen zwar gut durchdachten, aber trotzdem PR-Stunt handelt. Oder geht es da nur mir so? Hinter der Aktion steht das dänische Reisevergleichsportal momondo, das uns auf diese Weise wissen lassen möchte: Durch Reisen kannst du deinen Horizont erweitern und Grenzen überwinden.

momondo — The World Piece

Copyright momondo

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein