Time to say goodbye (for now): Samsung ruft das Galaxy Fold zurück

Der Tech-Junkie Lewis Hilsenteger gehört eindeutig zur Fraktion Android. Auch wenn er dem iPhone der Vollständigkeit halber eine Chance gegeben hat, hatten Samsung & Co., zumindest bei ihm, immer die Nase vorn. Wer war vom explodierenden Samsung Galaxy Note 7 schon Feuer und Flamme?, mögen an dieser Stelle iOS-Fans und andere Kritiker ins Feld führen. Trotzdem ist und bleibt Samsung ein wichtiger Impulsgeber auf dem schnelllebigen Mobiltelefonmarkt. Kaum verwunderlich also, dass es die Entwickler manchmal nicht recht erwarten können und ein unausgereiftes Produkt in Umlauf bringen.

Beim neuerlichen Samsung-Fiasko flog zwar nichts in die Luft, aber die Vorab-Review hinterließ einen Scherbenhaufen. Was Samsung als futuristischen Traum vom Tablet und Klapphandy in einem verkaufen wollte, platzte mit einem geknickten Display wie eine Seifenblase. Der Hersteller hat reagiert und den offiziellen Start für unbestimmte Zeit aufgeschoben. Reviewer wie Lewis Hilsenteger von „Unbox Therapy“ müssen das Testgerät zurückgeben.

Vorher nutzt er die Gelegenheit und stellt das faltbare Smartphone nach einer Woche Gebrauch trotzdem vor, denn die Idee ist ja durchaus cool, aber die Umsetzung … Mal sehen, wie die überholte Version vom Samsung Galaxy Fold performen wird.

Goodbye Samsung Galaxy Fold…

Copyright Video: Unbox Therapy I Lewis Hilsenteger I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein