„Time Travel“: Nackte Körper als unerwartete Leinwand für eine Zeitreise durch das kollektive Gedächtnis

time-travel-by-davis-ayer10
Einige Gegenstände und Orte stehen für einen bestimmten Zeitgeist und gehen auf diese Weise in das kollektive Gedächtnis über. Woran denke ich da konkret? An den VW-Bus zum Beispiel, der untrennbar mit der Hippiebewegung der 1960er und 1970er Jahre zusammengehört.

Der Fotograf Davis Ayer hält in seiner Serie „Time Travel“ genau solche Motive mit der Kamera fest. Dafür reist er jedoch nicht in ferne Länder oder gar tatsächlich in der Zeit zurück, sondern arbeitet ganz bequem im Studio. Wie das geht? Ganz einfach, er projiziert die Bilder auf nackte Körper. Die menschlichen Leinwände geben den Motiven Tiefe und auch Seele. Dennoch müssen die Projektionen nicht unbedingt Erinnerungen der dahinter stehenden Personen reflektieren. Auf diese Weise spielt Ayer mit unseren Konzepten von Identität und Wahrnehmung.
















Copyright by Davis Ayer (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein