Timelapse-Ausbeute nach vier Tagen Patagonien

Timelapse-Ausbeute nach vier Tagen Patagonien 1
Screenshot Youtube

Martin Heck von Timestorm Films hat sich auf hochauflösende Naturaufnahmen in bewegten Bildern spezialisiert. Durch seine Linse werden wir an entlegene Orte geführt, die uns mit ihrer natürlichen Schönheit in den Bann ziehen. Nachdem er bereits 2015 sechs Wochen lang die raue Landschaft Patagoniens mit der Kamera eingefangen hat, um diese Timelapse zu produzieren, hat es ihn kürzlich wieder an die Spitze Südamerikas gezogen.

“Weather completely flipped from warm and calm into a snow-storm within minutes. But that’s what we expect and makes Patagonia such a special and wild place.”

Vier Tage lang hatte das Equipment, darunter eine RED-EPIC-W „Helium“, eine Nikon D850 und eine Sony A7RII, dem wechselhaftem Wetter im chilenischen Nationalpark Torres del Paine zu trotzen. Wer selbst einmal die Landschaft bestaunen möchte, kommt ganz komfortabel im EcoCamp Patagonia unter.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Copyright Martin Heck I Timestorm Films I Teaser Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein