Tinder fügt einen “Panik-Knopf” hinzu

Tinder fügt einen "Panik-Knopf" hinzu 1
Photo by Charles on Unsplash

Die Dating-App fügt neue Sicherheitsfunktionen hinzu, darunter eine Panik-Taste, die die Sicherheitsbehörden alarmiert, wenn während eines Dates etwas schief geht. Tinder hat auch die Möglichkeit hinzugefügt, sich einzuchecken und Freunden zu sagen, wo die Dates sind. US-Benutzer erhalten die neuen Tools am kommenden Dienstag kostenlos in einem neuen Abschnitt der App, dem sogenannten Sicherheitszentrum. Ob der “Panic Button” für Tinder auch hierzulande Einzug in die Dating-App finden wird, ist jedoch im Moment noch unklar.

“You should run a dating business as if you are a mom,” said Mandy Ginsberg, Match Group’s CEO. “I think a lot about safety, especially on our platforms, and what we can do to curtail bad behavior. There are a lot of things we tell users to do. But if we can provide tools on top of that, we should do that as well.”

Der verstärkte Fokus auf die Sicherheit kommt, da Tinder sich der Kritik ausgesetzt sieht, nicht genug zu tun, um die Nutzer inmitten von Berichten über Morde und sexuelle Übergriffe zu schützen, die als Folge durch Dating-Apps hergestellten Verbindungen geschehen sind.

Tinder fügt einen "Panik-Knopf" hinzu 2
Tinder

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein