Tomba Lobos und seine verstörenden Gesichter aus Knete

playdough-portraits5
Einen gruseligen Eindruck erwecken die Portraitbilder, die der portugiesische Fotograf Tomba Lobos von jungen Menschen gemacht hat. Denn dort, wo eigentlich ihr Gesicht sein sollte, gibt es lediglich einen unidentifizierbaren Klumpen zu sehen. Um den zu erschaffen, hat Lobos hautfarbene Knete benutzt und sie auf Augen, Nase und Mund seiner Models gepappt. Allerdings hat er das nur digital getan, mit Photoshop hat er die Fotos von Menschen und Knete miteinander kombiniert.

Zum verstörenden Effekt dieser Installationen trägt bei, dass in manchen der Knet-Gesichter weiße Kugeln in die Stellen gedrückt wurden, an denen normalerweise die Augen sitzen. Lobos hat sich mit seiner Fotoserie an den handgemachten Special Effects orientiert, die Filmemacher wie David Cronenberg und Chris Cunningham in älteren Filmen wie „Die Fliege“ und „Alien 3“ eingesetzt haben. Sein Gesamtwerk lässt sich auf Behance und Tumblr bewundern.




















Copyright by Tomba Lobos (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein