„Tonosawa Station“ – ein Kurzfilm von Billy Chitkin und Nick Parente ist von Japan inspiriert

Hier geschieht eigentlich nichts Außergewöhnliches. Nur zwei Züge halten kurz an, um nach einigen Augenblicken weiter zu fahren. Ein paar Passagiere steigen aus, andere steigen wiederum ein. Inspiriert wurde das Video von der hübschen Tonosawa Station in der Stadt Hakone, westlich von Tokio. Das ganze Setting hier wirkt unnachahmlich romantisch-nostalgisch. Die 3D-Künstler Billy Chitkin und Nick Parente ließen sich begeistern und entwarfen diese kleine Szene mit mehreren Charakteren und japanischem Sakura-Flair.

A 5Dimensions collab with my good homie Billy Chitkin (aka Gernge). Inspired by a beautiful train station I encountered in Hakone, Japan.“

Irgendwie habe ich gerade Lust, mit einem dieser Regionalzüge durch Japan zu reisen, ein paar nette Leute unterwegs kennenzulernen und gedankenverloren die wechselnden Landschaften zu bewundern.




(via) Copyright Billy Chitkin & Nick Parente

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein