Tony Fisher löst einen brennenden Wachs-Zauberwürfel


Einen Zauberwürfel zu lösen, ist an sich schon keine einfache Sache. Wie wäre es aber, wenn der Würfel aus kleinen Kerzen bestünde, die während des Lösens brennen? Auf diese verrückte Idee kam der Brite Tony Fisher. In einem Video auf seinem YouTube-Kanal zeigt der passionierte Puzzler den Wachs-Würfel und seine Bemühungen, trotz einiger brennender Kerzen alle Seiten in der gleichen Farbe erscheinen zu lassen.

Das rote Wachs tropft auf den Tisch und auf Fishers Hände, trotzdem schafft der es, den Zauberwürfel wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu bringen. Am Ende brennen sogar noch fast alle Kerzen. Fisher ist Experte darin, neue Rubik-Konstruktionen zu erschaffen. So hat er beispielsweise den größten und den kleinsten Zauberwürfel der Welt gebaut. Zu seinen Werken zählt auch der Petaminx Ball, eine Kugel mit elf Seiten in unterschiedlichen Farben, die nach dem gleichen Prinzip funktioniert wie der Rubik-Würfel.

Inspired by the Rubik’s Cube, from 1980 I started to collect all the twisty puzzles that came out. At that time there were very few so I decided to make my own as well. I had no way of making mechanisms and knew nothing about mass production so I took existing puzzles and used them to make new ones. These types of puzzles are called transformations though today many use the somewhat inappropriate term „mods“.“

Ouch!!! A CANDLE Rubik's Cube – Turning while burning – Functional wax 3x3x3 puzzle

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein