Trinkwasser – aus dem Supermarkt oder direkt aus dem Wasserhahn?


Der Sommer kommt und der Wasserverbrauch steigt rasant. Ein Schluck kühles Wasser in Top-Qualität erfrischt und hebt sofort die Laune. Außerdem ist viel trinken gesund – wenn es natürlich ums Wasser geht.

Aber wo lässt sich das beste Trinkwasser besorgen? In Plastikflaschen im Supermarkt? Beim Discounter um die Ecke? Oder existiert ein noch viel einfacherer Weg, um den Durst zu löschen und dabei eigener Gesundheit Gutes zu tun?

Ja, diesen Weg gibt es, und er verspricht eine beeindruckende Kraft-, Zeit- und Kostenersparnis. Die Berliner Wasserbetriebe präsentieren in den sozialen Netzwerken eine einfache Grafik: Der lange und umständliche Weg einer Wasserflasche aus dem Supermarkt gegen dem ultrakurzen Weg des Wassers aus dem Wasserhahn direkt ins Glas. Was die Qualität betrifft, so steht das Leitungswasser dem gekauften in nichts nach. Übrigens bedeuten die Plastikflaschen eine nicht unerhebliche Umweltbelastung und sind womöglich auch gesundheitsschädlich.


(via) Teaser Bildquelle: aboutpixel.de / Du alte Flasche © Sebastian Engel

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein