Tyme bietet Salat in Gläsern an


Fast Food steht im Ruf, ungesund zu sein– und das New Yorker Unternehmen Tyme möchte dieses Vorurteil aus dem Weg räumen. Nicht nur bietet es gesundes Essen an, auch die Form der Darreichung ist besonders. Tyme verkauft nämlich seine Salate in Gläsern. Dadurch verhindert das Start-Up die Abfallmengen, die üblicherweise bei Fast-Food-Firmen anfallen. Die Kunden von Tyme können sich ihre Speisen entweder in einem der fünf Restaurants in Manhattan abholen oder sich damit beliefern lassen.

Wer das Glas nach dem Verzehr des Salats aufhebt und dem Lieferanten bei der nächsten Bestellung mitgibt, der bekommt dafür einen Rabatt von einem Dollar. Phil Winser und Felipe Hallot, die Gründer von Tyme, haben bereits Erfahrungen im Gastronomie-Bereich. Winser führt das Restaurant „The Fat Radish“ in New York, und Hallot war Manager bei Burger King. Auf Instagram bekommst du einen Eindruck vom Angebot von Tyme.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein