Typografische Schokolade für das Buchstabenmuseum Berlin

snygo_files-004-typographicchocolate

Die Typografische Schokolade ist ein Studentenprojekt von Lisa-Marie Peters und Christian Pannicke. Die Aufgabe war es, ein Produkt für das Buchstabenmuseum Berlin zu entwerfen. Im Buchstabenmuseum werden die unterschiedlichsten Buchstaben bewahrt und dokumentiert. Die Schokolade soll dabei nicht nur typografisch sein, sondern ein Erinnerungsstück, das man sich als Andenken mitnimmt. Neben der Schokoladenform selbst wurde auch die Verpackung und die Präsentation für den Museumsshop designt.

Typographic Chocolate is a student project of the University of Applied Sciences Berlin, Department of Communication Design, under the direction of Prof. Jürgen Huber.

The aim of the course was to create a product with typographic reference for the Museum of Letters Berlin. The Museum of Letters is devoted to preserving and documenting letterforms. Hundreds of signs have already been rescued from decay and the scarp heap. Typographic elements are selected independently of culture, region, language and script system. We wanted to create a product that is directly related to the museum.“



Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein