Über den Wolken…

flughafen-parkplatz-video-9
…muss die Freiheit wohl grenzenlos sein, trällerte schon Reinhard Mey. Doch wie sieht es auf dem Boden der Tatsachen aus? Um die ganze Welt reisen und dafür auch noch Geld bekommen? Klingt so super, dass die Frage aufkommt, warum nicht jeder FlugbegleiterIn werden will. Schaut man jedoch genauer hin, bleibt vom Traumberuf Flugbegleiter nicht mehr viel übrig.

Die Realität besteht aus teurem Flughafenessen oder alternativ mitgebrachtem Essen, wenn das Gehalt nicht sogleich wegen Touristenpreisen aufgefuttert werden soll. Das Essen an Bord ist jedenfalls wenig nahrhaft und keine dauerhafte Option. Hinzukommt eine steigende Strahlenbelastung in Cockpit und Passagierraum, wie das Bundesamt für Strahlenschutz bestätigt. Zumindest wenn der Flieger landet, ist es doch endlich Zeit für Luxus pur: 5-Sterne-Hotels und hippe Bars in trendigen Metropolen – das ganze Drum und Dran eben. Die Realität sieht häufig jedoch anders aus. Auf einem Flughafen in Los Angeles ist auf einem Mitarbeiterparkplatz ein Trailer-Park von FlugbegleiterInnen, Flughafenangestellten und technischem Personal entstanden. Statt im Luxus-Hotel wird im Campingwagen übernachtet. Die traurige Realität liegt oft verborgen, so wie die Ängste und Sorgen des Flugpersonals.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein