Über die Abgründe des Alltäglichen


Der US-amerikanische Streetart-Künstler Greg Suits, aka Suitswon besitzt einen scharfen Blick fürs Ungewöhnliche. Er vermag dieses sogar dort zu erspähen, wo die meisten nur graue Bauruinen sehen würden.  Greg schaut hinter die Kulisse des Alltäglichen und entdeckt mal Schauderhaftes mal Witziges. Diese verborgene Seele der Dinge fördert er zutage und verwandelt in ein einmaliges Kunstwerk.

So wurde aus einer bröckelnden Betonfassade in Greenpoint, New York, ein Totenkopf. Spannend: Das an sich eher gruselige Motiv erscheint dank seinen kunstvoll begrünten Augenhöhlen gar nicht so finster. Er grinst den Betrachter sogar fröhlich an. Greg ist sich sicher: Je mehr sein Kunstwerk zuwächst, desto cooler wird es aussehen. Ein Trip nach New York lohnt sich somit auf jeden Fall!

It’s a grey, cool and damp day. The #Greenpoint #skull by @suitswon #suitswon #daecrew #skullart

Ein Beitrag geteilt von Raphael Gonzalez (@zurbaran1) am

This one is so damn amazing I can’t help posting. The #Greenpoint #skull by @suitswon #daecrew #suitswon #skullart

Ein Beitrag geteilt von Raphael Gonzalez (@zurbaran1) am

Can’t get enough of this brilliant piece by @suitswon #daecrew #suitswon in #Greenpoint .05.28.2017 #skullart #skull

Ein Beitrag geteilt von Raphael Gonzalez (@zurbaran1) am


Copyright by Raphael Gonzalez (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein