Übermacht auf dem Kopf: Winnie Truongs Haarporträts

snygo_files001-portraits-of-women
Haare sind Winnie Truongs Thema. Die langen Hornfäden spielen in ihren Werken eine sehr zentrale Rolle, die wir unserem Kopfhaar so eigentlich selten überlassen. Wir sehen es eher als Beiwerk unseres Äußeren, in den gezeichneten Buntstift-Porträts der kanadischen Künstlerin aber treten die Gesichter der Frauen in den Hintergrund und die Haare formen sich zu Schleifen aus Totenköpfen, wallen schwer um das zarte Antlitz oder erinnern an Schmuck wie bei der Rothaarigen und ihrer haarigen Brille.

Winnie verwendet zarte, natürliche Farben, die eine gewisse Leichtigkeit darstellen, die dann aber im starken Kontrast zu den Totenschädeln oder der Dame mit den zwei Gesichtern stehen. Langes, kräftiges Haar gilt als Attribut der Schönheit, doch hat es hier eine sehr starke, aktive Rolle und ist eher übermächtig und fast schon erschreckend. Was denkt ihr?






Copyright by Winnie Truongs (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein