Ulo: Die Überwachungskamera, die wie eine Eule aussieht

ulo-ani-klonblog
Überwachungskameras zeichnen sich im Normalfall nicht durch ihre besondere Optik aus. Daher wundert es nicht, dass die Kamera Ulo ziemlich aus der Geräteklasse heraussticht. Denn Ulo sieht aus wie eine Eule und interagiert noch dazu mit ihrer Umwelt. Ihre Augen folgen einer Bewegung, und wenn die Kamera ein Foto macht, blinzelt die Eule. Und geht so langsam der Akku zur Neige, dann fallen langsam ihre Äuglein zu.


Ulo kann sowohl auf einer Oberfläche abgestellt als auch an die Wand geklebt werden. In ihrem Inneren befinden sich unter anderem eine Kamera, ein Bewegungssensor und ein WLAN-Modul. Letzteres sorgt dafür, dass du sofort, wenn die Eule eine Unstimmigkeit feststellt, eine E-Mail mit der Videoaufnahme bekommst. Die Kickstarter-Kampagne, die Ulos Erfinder Vivien Muller ins Leben gerufen hat, steht derzeit bei etwa 300.000 Euro – ein Drittel mehr als die angestrebten 199.000 Euro. Ulo soll 149 Euro kosten.

2 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein