#umfüllen: You FM macht auf die Umweltverschmutzung durch Pappbecher aufmerksam


Etwa 320.000 Pappbecher landen in Deutschland pro Stunde im Müll. Pro Jahr kommen so hierzulande rund 40.000 Tonnen zusätzlicher Müll zustande. Schuld daran sind die vielen Läden, die uns den Kaffee To Go verkaufen – und wir, die wir die Becher aus Pappe immer wieder mitnehmen. Der Radiosender You FM hat deshalb eine Kampagne gestartet, um einerseits auf das Problem aufmerksam zu machen und andererseits eine praktische Lösung zu liefern: #umfüllen.

Im Video zur Kampagne, das You FM auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat, werden Passanten zunächst mit Denkblasen „geschmückt“, auf denen Sprüche stehen wie „Der eine Becher … ist ja wohl nicht so schlimm“ oder „Ups, nicht an die Umwelt gedacht“. Dann werden einigen von ihnen Mehrweg-Becher angeboten, in die sie ihren Kaffee umfüllen sollen – was sie auch mit Begeisterung und voller Überzeugung tun.

Da ihr viel darüber diskutiert, ob Plastikbecher besser sind, als Papp-Becher, haben wir Zahlen der Deutschen Umwelthilfe:

• Die Wiederverwendung eines Mehrwegbechers spart im Vergleich zur Herstellung eines herkömmlichen Einweg-Pappbechers jedes Mal ca. 430 ml Wasser – trotz Spülen!

• Jeder Einsatz eines Mehrwegbechers spart im Vergleich zur Herstellung eines herkömmlichen Einweg-Pappbechers rund 0,1 kWh Energie ein.

Außerdem bestehen die von uns verwendeten Becher zu 100 Prozent aus natürlichem Rohstoff. Der nachhaltige Kaffeebecher wird in Deutschland produziert und ist biologisch abbaubar.“ – YOU FM

Schluss mit den Pappbecher

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein