Unbemannter Anrufer: John Oliver rechnet mit Robocalls ab

Sie kommen zu den denkbar ungünstigsten Zeiten und aus den denkbar entferntesten Ländern: Robocalls. Hierzulande wahrscheinlich besser bekannt als automatische Werbeanrufe. Sie sind nicht nur nervig, sondern in der Regel auch illegal. Blöd nur, wenn man sie trotzdem annimmt. Zum Glück kann man solche Telefonspammer der Bundesnetzagentur melden.

Robocalls are a growing problem. If only we could make the FCC care a little bit more about fixing it.“

In den USA sind Robocalls mittlerweile aus dem Ruder gelaufen. Dass man einen Roboter an der Strippe hat, wenn man selbst in einer Endlosschleife mit Fahrstuhlmusik bei einer Behörde landet, kennen wir ja, aber dass uns so ein Roboter anruft? Das ist mir zumindest noch nicht passiert. Besonders krass: Wenn die unerwünschten Anrufer auch noch vorgeben eine reale Person zu sein – deine Mutter zum Beispiel. Spoofing heißt diese perfide Form des Vortäuschens falscher Anrufernummern.

Robocalls: Last Week Tonight with John Oliver (HBO)

(via) Copyright Last Week Tonight I John Oliver I Teaserbild Screenshot Youtube

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein