Upcycling: Mach neue Werkzeugshorts aus alten Jeans


Was macht ein Heimwerker mit alten Jeans? Nein, die wandern natürlich nicht in den Müll, sondern werden vom Selbermacher kurzerhand upgecycelt und zwar zu Werkzeugshorts. Jeans überzeugen nicht nur mit robustem Material, sondern besitzen zudem eine Vielzahl vorgefertigter Taschen. So ist genügend Platz für Schraubenschlüssel, Schraubenzieher & Co. Das stylische und zugleich praktische Werkzeugmäppchen lässt sich einfach zusammenrollen und kann auf diese Weise platzsparend verstaut werden.

Wenn Mr. Do-it-yourself sowieso schon am Werk ist, kann er für seine Liebste gleich noch ein Stifte-Etui aus dem gleichen „Baustoff“ zaubern. Von so viel Einfallsreichtum, alte Hosen wieder in etwas Tragbares zu verwandeln, wären bestimmt auch Heimwerkerlegenden wie Tim Taylor („Hör mal, wer da hämmert“) oder MacGyver begeistert.







Copyright by eyeoutthere auf Imgur (via)

3 Kommentare

    • Wikipedia:
      „Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien.“

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein