Uwe Ehinger verkauft Gin mit Harley-Davidson-Teilen


Uwe Ehinger beschäftigt sich hauptberuflich damit, Motorräder zu tunen. Das tut er in seiner Werkstatt Ehinger Kraftrad in Hamburg. Vor einer Weile kam Ehinger aber auf eine interessante Idee: Er wollte seinen eigenen Gin destillieren. Allerdings suchte er einen Bezug zu seinem Beruf – und fand ihn in Form der Gestaltung der Flaschen. Sein „The Archaeologist Gin“ beinhaltet nämlich Bauteile alter Harley-Davidsons.

In der ersten Runde hat Ehinger erst einmal drei Flaschen produziert, und zwar in den Sorten 1939 Flathead, 1947 Knucklehead und 1962 Panhead. Obwohl jede Flasche 900 Euro kostete, sind sie bereits vergriffen. Ihre Verpackung orientierte sich an der Box, in der sich das verwendete Bauteil befand. Außerdem waren die Flaschen in dünnes Papier eingewickelt, das die Geschichte des Bauteils erzählt. Dieses wurde übrigens gründlich gereinigt und mit einer dünnen Schicht Zinn gestrichen, damit der Geschmack des Gins nicht verfälscht wird.


(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein