VERBOTEN: Promis in der Werbung!

Mit Promis schmücken ja viele gerne mal ihre Werbeanzeigen. Und wenn da noch einer gerade negativ aufgefallen ist, wird das ja nur allzu schnell in der Werbung verwurstet. Besonders Autoverleiher Sixt ist da in den letzten Jahren aufgefallen, z.B. im Fall von Christian Wulff oder Ursula von der Leyen.

Nun hat der Bundesgerichtshof aber entschieden, dass das so nicht weitergehen wird. Prominente haben auch ein Recht am eigenen Bild und dürfen nicht mehr ohne ihr Einverständnis in der Werbung abgebildet werden.

Früher war das schonmal so gewesen, aber in der Zwischenzeit hatte, nach verschiedenen Klagen unterschiedlicher Prominenter, wohl mal ein Richter entschieden, dass das eben mit dem Prominentenstatus käme, dass man auch mal Scherzen zum Opfer fällt, und man sich das gefallen lassen müsse.
Aber nun herrscht wieder Frieden für die Promis. Und die Werber müssen sich wieder ihre eigenen Witze ausdenken.

 
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein