Verreum bringt verspiegeltes Glas zurück

verreum-glas5
Als Verspiegeln bezeichnet man einen Prozess, bei dem man Glas mit einem Überzug aus Metall versieht. Allzu häufig wird das heutzutage nicht mehr gemacht. Das Unternehmen Verreum aus Prag stellt dennoch Vasen, Schalen, Lampen, Kerzenständer und andere gläserne Gegenstände her und verspiegelt sie anschließend unter Anwendung moderner Technik. Dabei werden die Produkte, die die Manufaktur verlassen, von internationalen Designern entworfen.

Der Israeli Arik Levy etwa hat eine Reihe von Vasen gestaltet, deren Oberflächen aussehen, als wären sie Wasserfälle. Und der Belgier Alain Gilles hat Hocker mit dicken gläsernen Beinen designt, die an Sitzmöbel erinnern, die zum Melken benutzt werden. Gegründet wurde Verreum im Jahr 2009 von Pavel Weiser. Der Name seines Unternehmens setzt sich zusammen aus dem französischen Wort ‚verre’ für „Glas“ und ‚um’, dem tschechischen Begriff für „Handwerk“. Die aktuelle Kollektion von Verreum wurde auf dem Salone del Mobile in Mailand vorgestellt.











Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein