Verschleierte Metropolen, gemalt von Valerio D’Ospina

snygo_files003-Valerio-DOspina
Wir hier in Berlin sind ja den Anblick großstädtischen Trubels gewohnt. Trotzdem ist es immer wieder schön, künstlerische Verarbeitungen von Hochhäusern, Kathedralen und vielbefahrenen Straßenkreuzungen zu sehen. Der italienische Maler Valerio D’Ospina hat eine Reihe von Gemälden geschaffen, in denen er sich mit den Millionenstädten New York City und Mailand auseinandergesetzt hat. Festgehalten hat er sie in Öl, zudem hat er die Kunstwerke mit einem diffusen Schleier versehen.

Die Skyline von Manhattan, der Dom von Mailand und andere imposante Szenerien erhalten so einen sehr interessanten Look: Einerseits werden sie noch immer als die riesigen Bauwerke dargestellt, die sie sind, andererseits bekommen die Bilder durch die verschwommene Optik eine gewisse Dynamik. D’Ospina stammt aus dem süditalienischen Taranto und hat an der örtlichen Kusthochschule „Lisippo“ studiert. Nach einem weiteren Studium in Florenz lebt er seit 2009 dauerhaft in den USA.








Copyright by Valerio D’Ospina (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein