VIDEO: Bauer Georg zeigt uns, wie fix seine Äpfel in den EDEKA-Markt kommen

dorfdrift-edeka-klonblog
Es ist Oktober und somit beste Erntezeit für Äpfel. Deshalb haben die Bauern aus der Region auch gerade viel zu tun. Auch Bauer Georg. Der kommt gar nicht zur Ruhe, denn seine Äpfel landen nach der Ernte direkt im EDEKA-Markt. Und wenn hier direkt steht, dann heißt das auch direkt. Mit 425 PS werden sie ohne Umwege, dafür mit vollem Tempo, gefährlichen Stunts und jeder Menge Drifts zum Markt gefahren. Wie das aussieht, erfahrt ihr im neuen Online-Clip von EDEKA namens „Dorfdrift„. Produkte aus der Region haben somit kurze Lieferwege, aber eine spektakuläre Reise hinter sich. Bauer Georg liebt die Geschwindigkeit und vergisst gerne mal, dass sein Trecker – Marke 1954 Ferguson – auch über eine Bremse verfügt. Die kommt aber nur selten in Gebrauch. Gebremst wird nur für Igel.

Sehen Sie mit wieviel Speed Äpfel aus der Region in die EDEKA Märkte kommen.

dorfdrift-edeka-klonblog5
dorfdrift-edeka-klonblog2
dorfdrift-edeka-klonblog3
dorfdrift-edeka-klonblog4

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung durch EDEKA.

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein