Video: Der kinetische Spielplatz-Park vom Ai Pioppi

youtu.be-iCQEc736GO4 (1)

Sowas hab ich ja auch noch nie gesehen. Mal eine ganz andere Art von Vergnügunspark. Tom Scott war in Italien unterwegs und hat am Rande der Dolomiten das Restaurant Ai Pioppi besucht. Wer dort isst, darf auch den Spielplatz benutzen. Und der hat es in sich. In den letzten 40 Jahren hat ein Mann namens Bruno eine ganze Reihe von eigentümlichen kinetischen Spielgeräten gebaut, die alle vollkommen ohne Strom funktionieren und nur durch menschenerzeugte Energie betrieben werden. Wie dieses Looping-Ding hier, in dem man sich auf einem Fahrrad im Kreis strampeln kann. Ein bisschen crazy, aber offensichtlich eine Menge Spaß!

 

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein