Video-Dokumentation: Wer anderen ein iPhone stiehlt, wird selbst beraubt – nämlich seiner Privatsphäre


Dem niederländische Filmstudent Anthony van der Meer wurde kürzlich sein iPhone gestohlen. Nicht nur, dass das teure Gerät ersetzt werden musste, nein, ihn störte es vor allem, dass irgendein Fremder plötzlich Zugriff auf all seine Fotos, Videos, Kontakte, E-Mails und Kurznachrichten hatte. Was würde der Dieb mit seinen Daten, Medien und dem Smartphone anstellen? Und welche Art Mensch stiehlt eigentlich ein Mobiltelefon? Fragen über Fragen, die van der Meer schließlich auf eine Idee brachten: Er würde sich nochmals ein Handy stehlen lassen, aber diesmal mit Absicht, um den Dieb anschließend selbst zu berauben – nämlich seiner Privatsphäre.

Mithilfe der App Cerberus, die sich nicht deinstallieren lässt, hat van der Meer ferngesteuert Fotos und Videos gemacht, Audio aufgenommen und sich durch Kurznachrichten gelesen, um herauszufinden, was der neue Besitzer mit dem Mobiltelefon so trieb und wo es schließlich landen würde. Doch lässt sich mit diesen Daten, quasi per Ferndiagnose, wirklich ein Persönlichkeitsprofil erstellen? Im Video kannst Du es herausfinden:

Short Film: Find my Phone – Subtitled

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein