Video: Geldgeschenke von Obdachlosen

snygo_files002-geld-verschenken
Menschen, die nichts haben, etwas zu schenken, wird ja als Akt der Barmherzigkeit angesehen. Man gibt, weil man hat. Wie wäre es aber, wenn ein Bedürftiger selbst geben würde? Man meint, dass so ein Mensch ein besonders hohes Ansehen genießen müsste. Denkste. „No one has ever become poor from giving“ steht auf einem Pappschild, das YouTuber fouseyTUBE während eines kleinen Sozialexperiments bei sich trägt. Als Obdachloser verkleidet, bietet er Passanten auf der Straße kleine Geldgeschenke an. Die Reaktionen sind überraschend wie erschreckend. Kleiner Spoiler: Nicht alle Menschen sind schlecht.


Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein