Videospiel „UpBreakers“ – zwei völlig durchgeknallte Umzugsunternehmen und wer schneller Möbel packt

Spätestens seit dem Film „Der Schlussmacher“ wissen wir, es sind nicht nur Anwälte, die vom Rosenkrieg einer Trennung profitieren. Sogar Scheidungsfotografen soll es mittlerweile geben. Dass nun auch noch die Umzugsunternehmen des frisch getrennten Paares in aggressiven Konkurrenzkampf treten, klingt unrealistisch. Trotzdem hat das Szenario von zwei konkurrierenden Logistikfirmen zum Videospiel gereicht.

The creativity of Bootsmann Games is multi-faceted and modest in its origins – we also transfer this to our products and establish ourselves on the games market as independent developers with new ideas and fresh projects.“

Das junge Start-up Bootsmann Games hat mit „UpBreakers“ ein Online-Party-Spiel für bis zu 16 virtuelle Möbelpacker entwickelt. Ziel ist es, als erstes Team die Einrichtung der einst gemeinsamen Wohnung in den Umzugswagen zu bekommen. Um das gegnerische Team vom Einpacken abzuhalten, darf geworfen, geschubst und sonst wie schikaniert werden – Hauptsache, die Kisten landen nachher im Transporter deines Teams. Dass dabei in Wirklichkeit so einiges zu Bruch gehen würde, versteht sich von selbst. Aber wie heißt es so schön? Scherben bringen Glück. Und zerschmeißen macht Spaß. Wer das genauso sieht, darf sich gerne zu der Reihe von Unterstützern auf Kickstarter gesellen.

UpBreakers Kickstarter Video

(via) Copyright Bootsmann Games UG

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein