Vielfalt der Angst – Bedrückende Fotoserie thematisiert Zwangsstörungen und Depressionen

depressionen-fotos8
Wie fühlt es sich an, wenn man überall den Schmutz spürt und sich die Hände waschen muss, bis sie schon ganz wund gescheuert sind? Wie ist es, wenn man den Drang hat, jedes Wort, das man irgendwo liest, abzuschreiben – ganze Artikel sogar? Wie geht man mit den Blicken der anderen um, die eindeutig widerspiegeln, wie verrückt das eigene Verhalten wirkt, man aber einfach nicht über diese eine verdammte Linie treten kann?

Der texanische Künstler John William Keedy geht diesen und noch vielen weiteren Fragen mit seiner spannenden Fotoserie nach. „It’s Hardly Noticeable“ zeigt Situationen, die vielfältige Zwangsstörungen und Depressionen thematisieren. Dabei möchte der Fotograf nicht mit dem Finger auf diese „Verrückten“ zeigen, sondern allen anderen die Möglichkeit bieten, zu verstehen, wie sich Menschen mit diesen psychischen Krankheiten fühlen und welches Leid sie durchmachen müssen. Eine herzergreifende, wirklich bedrückend klare Fotoschau.












Copyright by John William Keedy (via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein