Vincent Callebaut will in Brüssel ein Haus begrünen

vincent-callebaut-architektur-7
In vielen Großstädten wachsen regelmäßig neue Hochhäuser aus dem Boden – und das geht nicht selten zu Lasten der wenigen Natur, die es in den Metropolen noch gibt. Der belgische Architekt Vincent Callebaut hat jetzt seine Pläne vorgestellt, mit denen er ein Gebäude in Brüssel umweltfreundlich umbauen will. Callebaut will die Fassade des im Jahr 1977 errichteten Botanic Center mit insgesamt 10.000 Pflanzen ausstatten und damit nicht nur einen grünen Farbtupfer in der belgischen Hauptstadt schaffen, sondern auch die Luft reinigen.

Annähernd 50 Tonnen Kohlendioxid sollen die Pflanzen pro Jahr filtern und dafür für frische Luft in Brüssel sorgen. Die Pflanzen wachsen in 274 Gefäßen, die an der Fassade angebracht sind, und ranken sich zudem an Kabeln entlang. Auf dem Dach Botanic Center sollen außerdem Photovoltaik-Platten und Windturbinen angebracht werden, die mehr als 30.000 Kilowatt Strom pro Jahr erzeugen.










Copyright by Vincent Callebaut (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein