Vio-Werbespot: „Irgendetwas stimmt mit Hasi nicht“


Also es gibt Werbespots, da fragt man sich: Hää!? So wie bei diesen Vio-Wasser-Spot. Ein kleines Mädchen nebst Schulkameraden geht zu Herrn Berg – ganz offensichtlich der Lehrer des Vertrauens – und hat ihn eine beunruhigende Mitteilung zu machen. Es geht um „Hasi“, wohl das Klassenhaustier oder Maskottchen, das völlig regungslos daliegt. Herr Berg läßt das allerdings kalt, schließlich hat er die Quittung noch für das Tier. Es stellt sich heraus, dass Herr Berg „nicht ganz frisch im Kopf“ ist und nach einen Schluck Vio protzt er vor Tatendrang..hmmm jaaaa..

Danke Ruben!

12 Kommentare

  1. wiso klappt das nur bei eueren hasen zuerst habe ich es mit den ballons versucht kein erfolg dann meinte mein sohn beim 2. hasen die stromstärke zu erhöhen 12 volt kein erfolg selbst bei 240 volt zuckt der hase nurf kurz biss der fi rausfliegt was machen wir falsch

  2. Hallo, feuern Sie Ihren Werbeberater und sorgen Sie fuer einen etwas intelligenteren Spot als es die Hasi-Werbung ist. Der ist ja an Dämlichkeit nicht zu überbieten. Sie halten wohl Ihre Kunden fuer geistige Tiefflieger?

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein