Vollpfosten & Klaukind: Die besten Wörter des neuen Dudens

duden2013
Es ist mal wieder soweit. Der Duden wurde upgedatet und mit neuen Wörtern bespickt. Schließlich muss der sich auch dem Zeitgeist anpassen. Deshalb haben es ganze 5.000 neue Wörter in das Nachschlagewerk geschafft. Morgen wird er für alle erhältlich sein. Wir stellen euch jetzt schon eine kleine Auswahl der neuen Worte vor, die ihr euch unbedingt merken solltet.

Auf dem Nachrichten-Portal news.de habe ich diesen interessanten Artikel gefunden. Bei einigen Worten dachte ich, die gäbe es schon eine ganze Weile im Duden zu finden – wie z.B. Vollpfosten, Spacko oder Shitstorm. Aber gut, der Zeitgeist eben. Bei manchen Leuten gehören diese Worte ja zum überschaubaren Wortschatz. Trotzdem krass, dass sich unsere Sprache so verändern kann. Chefredakteur Werner Scholze-Stubenrecht zur Aktualisierung des Werkes: „Alle drei bis vier Jahre wandelt sich der Wortschatz so stark, dass eine Überarbeitung des Standardwerks sinnvoll ist“.

HIER SIND SIE:

Crossdressing – das Tragen von Kleidung, Schmuck u.ä. des anderen Geschlechts

Klaukind – Kind, das auf Anweisung Erwachsener Diebstähle (meist in organisierter Form) begeht

Bufdi – Dienstleistende im Bundesfreiwilligendienst

Shitstorm – Sturm der Entrüstung in einem Kommunikationsmedium des Internets, der zum Teil mit beleidigenden Äußerungen einhergeht

Vollpfosten und Spacko – sehr dummer Mensch

Compi – umgangsprachlich für Computer

Liebesschloss – an einem Brückengeländer als Symbol dauerhafter Liebe eines Paares angebrachtes Vorhängeschloss, dessen Schlüssel in den Fluss geworfen wurde

Finanztransaktionssteuer – Wer zockt, zahlt auch!

– Bildquelle: aboutpixel.de / lies mal wieder © Peter Kirchhoff –

(via)

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein