Von „1234“ bis „qwerty“ – die unsichersten Passwörter

Archiv - 12. Feb. 2009 von Andreas // 9 Kommentare

Mit dem Web 2.0 ist auch die ständige Passworteingabe zum Alltag geworden. Ob Mail, Foren oder die ganzen Social Media Sites, kaum eine Seite, wo man sich nicht zuerst einloggen muss.
Da ist Kreativität gefragt, um die Passwörter möglichst sicher zu halten, aber gleichzeitig will man sie sich natürlich auch noch leicht merken können! Daher nehmen viele einfach ein kompliziertes Passwort, und verwenden es dann überall…!

Wer aber mal wieder nach einem geeigneten Passwort sucht, sollte sich von dieser Liste nicht unbedingt inspirieren lassen. Denn hier mal die 20 unsichersten Passwörter der Welt, die garantiert auf jeder Passwortliste für Hacker stehen:

123456
password
12345678
1234
pussy
12345
dragon
qwerty
696969
mustang
letmein
baseball
master
michael
football
shadow
monkey
abc123
pass
fuckme

(Quelle: Das Buch Perfect Passwords von Mark Burnett)

Die Liste gleicht sehr derer, die damals ein Hacker veröffentlicht hatte, der Passwörter von MySpace-Profilen gephisht hatte.
Auch wenn dann halt mal das Profil weg ist, Passwörter wie „1234“ scheinen immer noch viel zu bequem zu sein und voll im Trend zu liegen! :D

Und damit die Frage: Wie handhabt ihr es mit euren Passwörtern? Auch einfach überall das selbe, oder doch per Passwortmanager möglichst grosse Vielfalt in das Passwortfeld bringen? :D


9 Kommentare [ Trackback | RSS 2.0 ]

  • Chris sagt:

    Also ich nutze wirklich überall das gleiche Passwort! Sonst würde ich die doch ständig wieder vergessen!
    Und bei einem Passwortmanager braucht man doch auch nur ein Passwort, um dann Zugriff auf alle zu haben, oder? Auch ja nicht gerade das sicherste! :)

  • Ann sagt:

    Ich denk mir immer irgendwelche Kombinationen von einem bestimmten Wort aus! :D Aber da bin ich leider auch manchmal ganz schön am rumprobieren, bis ich das richtige dann wieder gefunden hab :D

  • Rolf sagt:

    Ich nutze 3 verschiedene Passwörter, die jeweils ein Mix aus Groß- und Kleinbuchstaben und Zahlen sind.
    Im schlimmsten Fall ist das Passwort halt weg, aber dank der Email Herstellung wird auch das kein Problem sein.

    Meine E-Mail Adresse und Online-Banking haben ein extra sicheres Passwort.

  • Kloni sagt:

    @Ann: Wohl auch eher Glück als Verstand!! :D Aber da hat man wenigstens einen Anhaltspnkt, wenn man sich gar nicht mehr erinnern kann!

    @Rolf: Ja stimmt…die Mail-Herstellung vom Passwort hat mich auch schon oft gerettet! :D Obwohl ich eigentlich auch (fast) überall das gleiche nutze…! :???:

  • Markus sagt:

    Ich hab überall, auf jeder Seite, für jedes Programm und alles andere nen eigenes Passwort. Ich bin halt etwas paranoid *g* Die Passwörter haben auch so gut wie alle 48-50 Bit, bestehend aus Groß- und Kleinbuchstaben udn Zahlen. Einige davon kann ich auswendig (die wichtigsten), ansonsten nutze ich KeePass als Passwortverwaltung.
    Ansich eine praktische Sache, nur wenn dann mal die Datenbank kaputt geht, hat man ein kleines Problem :-? Ist mir heute nämlich passiert, der USB Stick, wo das Programm drauf lief, ist kaputt gegangen und das automatische Backup hatte nimmer funktioniert. Also alle Passwörter erstmal weg :( Hab letzendlich die Daten doch wieder herstellt bekommen, aber nen halben Nervenzusammenbruch durfte ich vorher schon erleiden :D

  • marcO sagt:

    Ganz klar : Roboform und ein sicheres Masterpasswort. Wunderbare Sache …

  • Wiesel sagt:

    Ich habe mir vor langer Zeit abgewöhnt ein Passwort mit weniger als 10 Zeichen zu haben, benutze aber nur 2 oder 3 verschiedene die auch nur Variationen des Masterpassworts sind – ich sollte es zwar besser wissen, aber bisher ToiToiToi. Trotzdem toll wie verwirrt manche noch schauen wenn man ein Passwort mit 14 Zeichen reinrattert ^^

  • FERNmann sagt:

    Ich hab für jeden Account ein eigenes Passwort. Wird alles per KeePass verwaltet. Ein einziges Passwort für alle Accounts zu verwenden ist mir zu riskant, da braucht nur mal ein schlecht gesichertes Webforum gehackt werden und schon kann der Angreifer versuchen, ob man sie mit demselben Nutzernamen+Passwort auch woanders einloggen kann. Klar könnte sich jemand meiner KeePass-Datenbank bemächtigen und z.B mit einem Keylogger dass Passwort abgreifen, aber das halte ich doch eher für unwahrscheinlich.

  • Sepultura sagt:

    Das man keine leichten Passwörter nutzen sollte, ist überall bekannt.

    Aber QwErTz ist also sicherer als QWERTY ? :D

Dein Kommentar »

(bitte keine Keyword-Namen)

(wird geheim gehalten)

« »




Kategorie: Art

Claire Sunho Lee illustriert Produkte ikonischer Marken - brands and consumerism inception by claire sunho lee 04
Urban Gardening trägt Früchte: Flensburger Honig - honig flensburg produkt sommer 03
Banksys Walled Off Hotel hat neue Souvenirs im Shop - walled off hotel souvenir series banksy 00

Claire Sunho Lee illustriert Produkte ikonischer Marken

Urban Gardening trägt Früchte: Flensburger Honig

Banksys Walled Off Hotel hat neue Souvenirs im Shop

Kategorie: Fotografie

Werbung, wie du sie noch nie gesehen hast – erstaunliche Fotoserie von Branislav Kropilak - billboard fotografie branislav kropilak 01
Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das "C-Heads Magazine" - analogue tails fotos 05
Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv - dancing cats turnip towers 04

Werbung, wie du sie noch nie gesehen hast – erstaunliche Fotoserie von Branislav Kropilak

Zeitlose Fotos von Valerie Knox für das „C-Heads Magazine“

Cat-Dance von Turnip Towers – Katzen als perfektes Fotomotiv

Kategorie: Fun

Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek - display
Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat - realistic popeye the sailor action figure 03
Ein heißes Bad im Eis-Whirlpool - making hot tub ice 01

Mark Zuckerberg ist Data von Star Trek

Popeye als realistische Actionfigur für Sammler – inklusive Spinat

Ein heißes Bad im Eis-Whirlpool