Von Azaleen bis Zinnien – Aaron Lam und sein florales Alphabet

Aaron-Lam-Floral-Alphabet-Klonblog
Das Alphabet übte schon immer eine gewisse Anziehungskraft aus. Zumindest auf Kreative, denn nicht umsonst sind Projekte wie „36 Days of Type“ entstanden. Bei Aaron Lam aus Malaysia stehen auch wieder die 26 Buchstaben im Mittelpunkt. Der Grafikdesigner und Illustrator hat sich für seine Serie natürlich auch ein Konzept überlegt. Er wollte jeden Buchstaben eine Pflanze zuordnen, die denselben Anfangsbuchstaben teilt. Und weil diese Gemeinsamkeit auch in seiner Arbeit zum Ausdruck kommen sollte, wurden die Buchstaben des Alphabets auch gleich mit ihren passenden floralen Begleitern geschmückt. Um das „R“ windet sich deshalb eine Rose und das „H“ erhält dank dem Hibiskus Gesellschaft.

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Ein von Aaroink (@aaroink) gepostetes Foto am

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein