Von digitalen 3D-Animationen zu analogen 3D-Kunstwerken aus Pappe

Man gebe nur einmal „Pappe“ in unsere Suchfunktion ein. Was Leute nicht alles aus alten Kartons und Papierschnipseln basteln! In die Sammlung reiht sich Monami Ohno nahtlos ein. Dabei ist sie auf Umwegen zur Art aus Altpapier gekommen. Zunächst hat die Japanerin 3D-Animation an der Osaka University of Arts studiert. Die Weichen waren damit auf digital gestellt.

Doch so ein Animationsstudio zu mieten, kann ganz schön ins Geld gehen. Irgendwann fing die Künstlerin an, mit alten Versandkartons zu basteln. Der Umgang mit dem analogen Werkstoff war Liebe auf den ersten Blick. Heute ist sie über die Grenzen des Inselstaates hinaus für ihre detailverliebten Skulpturen bekannt. Eine kleine Auswahl haben wir hier für dich zusammengestellt. Noch mehr gibt’s, wie immer, auf Instagram.

(via) Copyright monamincb

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein