Vorsicht, heiß und klug! Die Doppel-Papptüte für leckere Maroni

kangaroo-of-bags-8
Kalter Winter, heiße Maronen – eine einfache wie leckere Gleichung, die immer dann aufgeht, wenn die Weihnachtsmärkte ihre Tore öffnen. Die geplatzte Schale abzufriemeln, ist dabei eine Arbeit, die man fast gerne macht, denn das schmackhafte Innere entlohnt ja allemal. Nur wohin mit den Überresten des Snack gewordenen Glücks? Die beiden Designer Hongyang Sun und Xiuhua Zhang habe eine Papptüte entworfen, die das Problem ganz easy löst: In die größere Tasche werden die frischgerösteten Maroni gefüllt, der Abfall kommt dann vorne rein – erinnert ein bisschen an den Beutel eines Kängurus.

Das Prinzip funktioniert natürlich auch für Nüsse und Früchte mit Schale. Hat man fertig gefuttert, kann die Tüte dann mitsamt Schalenresten in die Tonne. Zwar ist kein Müll natürlich besserer Müll, aber smarter als die übliche Verpackung ist die hier auf jeden Fall.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein