Wallace baut eine Kugel aus 42.000 Streichhölzern


Eine Schnapsidee war daran schuld, dass ein Künstler namens Wallace zehn Monate seines Lebens mit einer eigentlich sinnlosen Tätigkeit verbrachte. Zunächst spielte er nur ein bisschen mit Streichhölzern herum und schaute sich an, wie es wohl aussieht, wenn er zwei gleichzeitig anzündet. Und ehe er sich’s versah, klebte er ein Streichholz nach dem anderen aneinander. So entstand langsam eine Kugel aus nicht weniger als 42.000 Holzstäbchen mit grünen Zündköpfen.

Am Ende der anstrengenden Handarbeit stand natürlich das Anzünden des Balles. Die stand auf einem Pfahl, während sich das Feuer rasant ausbreitete. Und nach nicht einmal einer Minute hatte sich die Kugel komplett schwarz gefärbt. Das ganze Projekt hat übrigens rund 400 Euro gekostet. Wallace hat die Streichhölzer in Kisten mit 300 Stück gekauft und im Laden verwunderte Blicke geerntet. Um die Kugel richtig zu modellieren, verwendete er eine Software, die komplizierte Berechnungen durchführte.

And this is what you get. Turns out all green matches are not exactly the same color and I have no idea why they shifted the way they did. The potential energy here was very palpable. All in all this thing took approximately ten months to create chipping away at it during evenings and weekends. Totally worth it.”

42,000 Match Sphere Gets Lit














(via)

3 Kommentare

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein