Walter Martin und Paloma Muñoz bauen surreale Schneekugeln


Schneekugeln sind schön anzuschauen, scheinen aber einer längst vergangenen Zeit anzugehören. Trotzdem gibt es noch immer einige Künstler, die die nostalgischen Dekorationsstücke nach alter Tradition bauen. Zu ihnen gehört das Ehepaar Walter Martin und Paloma Muñoz, das schon seit 15 Jahren Schneekugeln erstellt. Die zeigen allerdings nicht nur die klassischen Winterszenarien, sondern erzählen vor allem zauberhaft verdrehte Mini-Geschichten in verschneiten Landschaften.

In einem kurzen Dokumentationsfilm, den der US-Sender The Weather Channel gedreht hat, erzählen Muñoz und Martin darüber, wie sie auf die Idee kamen, Schneekugeln zu bauen. Seit 2001 haben die beiden mehr als 300 Exemplare geschaffen, von denen einige seitdem in Museen auf der ganzen Welt zu sehen sind. Viele weitere sind Teil von privaten Kunstsammlungen. Muñoz und Martin haben sich 1993 in New York kennen- und lieben gelernt und begannen recht schnell damit, gemeinsam Kunstwerke zu schaffen.


Surreal Worlds Captured in a Snow Globe | That's Amazing

(via)

1 Kommentar

  1. Bin begeistert von diesen Schneekugeln!!! Noch nie habe ich ein solch Meisterwerk gesehen.
    Ist diese Kunst für jeden leistbar?
    glg aus der Steiermark

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein